Welchen Kalorienverbrauch habe ich beim Training mit einem Crosstrainer?

Eingangs ist zu erwähnen, dass der Kalorienverbrauch in Zahlen immer gewisse Vorzeichen berücksichtigen muss, um so gezielt als möglich beantwortet werden zu können. Kurz: Der Kalorienverbrauch ist individuell zu berechnen. Gewicht, Alter und Geschlecht sind zum Beispiel solche Faktoren, ohne die man nur Durchschnittswerte ermitteln kann.

Beim Training mit einem Crosstrainer kann es sich also nicht anders verhalten, als wie bei jeder anderen Betätigung auch. Nur dass hier bei Geräten von heute diese Daten manuell einzugeben sind und je, nach Modell, als Profil gespeichert werden können. Dann nimmt das Programm automatisch darauf Bezug und zeigt auch während des Trainings den bisherigen Verbrauch an. Und: Das Training kann in verschiedenen Stufen, mit unterschiedlicher Geschwindigkeit, mit oder ohne Arme oder rückwärts praktiziert werden. Hier liegen oft Welten im Vergleich untereinander  – daher kann das nur das konkrete Gerät mit seinen Programmen genau beauskunften, wie viele Kalorien verbraucht wurden.

Kalorienverbrauch mit Crosstrainer – Beispiele

Kalorienverbrauch mit Crosstrainer Kennt man ein paar Beispiele mit den Durchschnittswerten, bekommt man ein Gefühl dafür:

  1. Beispiel: weiblich, 20 Jahre, 165 cm groß mit 52 kg Körpergewicht: Der Kalorienverbrauch bei einer Stunde Training mit dem Gerät liegt bei rund 543 Kcal.
  2. Beispiel: weiblich, 40 Jahre, 160 cm mit 47 kg Körpergewicht: In einer Stunde am Crosstrainer werden 442 Kcal abgebaut.
  3. Beispiel: weiblich, 30 Jahre, 163 cm bei 82 kg Körpergewicht: Beim Trainieren mit dem Crosstrainer wurden nach 60 Minuten 616 Kcal verbraucht.
  4. Beispiel: männlich, 23 Jahre, 180 cm mit 82 kg Körpergewicht: er verbraucht in einer Stunde am Crosstrainer schon 735 kcal.
  5. Beispiel: männlich, 28 Jahre, 175 cm mit 110 kg Körpergewicht: hier liegt die Stunde mit dem durchschnittlichen Bewegungsablauf bei einem Verbrauch von 850 Kcal.

Mit diesen Beispielen lässt sich erahnen, auf welchen Kalorienverbrauch mit Crosstrainer man ungefähr selber kommt. Der Verbrauch nimmt immer Bezug auf die eigene Statur, im Ergebnis kommt es damit aber auf dasselbe heraus. Selbst der Graubereich, nämlich der intensitätsabhängige Teil, kann eingeschätzt werden. Dieser ist jedoch angesichts der gesamten Zahlen so niedrig, als der Crosstrainer hier mit anderen Bewegungsarten nicht mehr konkurrieren könnte – im Gegenteil, gemächliches Joggen bringt weniger, schon alleine wegen dem kaum nötigen Einsatz des Oberkörpers.

Der Crosstrainer hilft dabei, einen sehr hohen Anteil der Energiebilanz eines Tages zusätzlich abzubauen. Wer sich ein bisschen zusammenreißt und rund 1800 Kalorien pro Tag zu sich nimmt, verliert mit rund 500 Kalorien mehr ein Viertel. Der Erfolg beim Abnehmen ist garantiert und würde so sehr schnell vor sich gehen.

In der Realität werden sich wohl nur richtige Hardliner täglich eine Stunde dem Training widmen können. Möchte man nur wenige Kilos verlieren, kann man in ein paar Wochen mit drei Wochentrainings von vollem Erfolg ausgehen. Natürlich darf man sich nicht mit extra Kalorien dafür belohnen. Die Kalorienbilanz muss auch nur im Durchschnitt betrachtet dem Trainings- und Ernährungsplan entsprechen.

Eines sollte man von Anfang an bedenken: Auf Dauer betrachtet wird es immer wieder einmal dazu kommen, dass man mehr zu sich nimmt, als der Körper abbauen kann. Und das Traumgewicht ist in Gefahr – hier ist der Crosstrainer Gold wert. Gezielt kann der Überschuss tags drauf gezielt wieder verbraucht werden und auch noch so hartnäckige Pölsterchen werden dauerhaft eliminiert. Somit ist der Crosstrainer nicht nur eines der besten Mittel für Kalorienabbau, sondern auch in langfristiger Hinsicht ein guter Helfer im Kampf gegen unerwünschtes Körperfett.[av_hr class=’short‘ height=’50‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘]Foto: © Sven Vietense – Fotolia.com